Der Verband wurde ursprünglich als CIP – Comité International des Pépiniéristes mit Sitz in der Schweiz gegründet.

Die offizielle Sprache war Französisch.

Im Hinblick auf den EU-Binnenmarkt wurde der Sitz des Verbandes nach Österreich verlegt. Deutsch wurde als weitere offizielle Sprache eingeführt.

Der Name wurde entsprechend erweitert und lautet nunmehr „IRV-CIP – Internationaler Rebveredlerverband – Comité International des Pépiniéristes Viticoles“.

In der Zwischenzeit wurde zur Verbesserung der internationalen Kommunikation Englisch als Verkehrssprache eingeführt.

Die englische Bezeichnung des Verbandes lautet IAN – International Association of Grapevine Nurseries.

GRUNDLAGEN

Die Rebe bildet die fundamentale Grundlage für die spätere Qualität des Weines. Die Auswahl von hochqualitativem und optimal and den Standort angepasstem Pflanzmaterial stellt einen entscheidenden, aber oftmals unterschätzen Faktor in der Weinproduktion dar. Die europäischen Rebenerzeuger sind stets bemüht, den Winzern Topqualität von offiziell kontrollierten, zertifizierten Pflanzreben aller benötigten Sorten zur Verfügung zu stellen.

KOORDINATION

Zur besseren Koordination sind die Rebenerzeuger in den meisten Weinbauländern zu nationalen Berufsverbänden zusammengeschlossen. der Verein Internationaler Rebveredlerverband (IRV), auf Französisch: Comitè international des pèpinièristes viticoles (CIP) hat seinen Sitz in Klosterneuburg in Niederösterreich und erstreckt seine Tätigkeit auf ganz Europa. Er vereinigt als internationaler Dachverband die nationalen rebveredlerverbände von 10 europäischen Weinbauländern.

AKTIVITÄTEN

Die Aktivitäten des IRV-CIP bezwecken die Förderung der Rebenveredelung im Dienste des Weinbaus und die Erleichterung des Informationsaustausches sowie der Kontakte zwischen Rebveredlern der versschiedenen Weinbaugebiete in Europa sowie insbesondere auch die Vertretung deren Interessen bei der Erarbeitung gesetzlichter Normen auf internationaler Ebene und umfassen.

______________________

 

WIR ÜBER UNS

______________________

AUFGABEN UND ZIELE